Michael Peinkofer

Autor und Journalist

Als die Sternenritter Ben, Sammy und Mia auf dem Eisplaneten Zafyra weilten, erlebten sie dort ein aufregendes Abenteuer, als sie sich auf die Suche nach der vermissten Prinzessin Lana begaben. Nach überstandenem Abenteuer luden Lana und ihr Vater König Yarol die Sternenritter zu einem guten Glas Punsch ein – hier ist das Rezept:

Zutaten:
1l Kirschsaft
1l Apfelsaft (am besten naturtrüb)
2 Beutel Glühweingewürz
1 Spritzer Zitronensaft

Die Hälfte des Apfelsafts erhitzen und das Glühweingewürz ca. 8-10 Min. drin ziehen lassen. Dann den restlichen Saft dazugeben und erhitzen. Mit Zitronensaft abschmecken, ggf. nach Geschmack etwas Zucker hinzufügen. Sehr zum Wohle – für Wahrheit, Gerechtigkeit und für das Licht der Sterne!

Gute Nachricht für alle, die auf den dritten Teil der SPLITTERWELTEN-Trilogie warten: Diesmal wird es garantiert nicht wieder 5 Jahre dauern, bis die Abenteuer von Kieron, Croy, Kalliope und all den anderen zwischen den Weltensplittern weitergehen … die Rohfassung des Romans ist fertig und bekommt von Christoph Dittert und mir gerade noch den letzten Schliff. Der Titel des Romans ist übrigens FLAMMENWIND.

Mit TIEFER ZORN gehen die LEGENDEN VON ASTRAY im Frühjahr 2018 weiter – der Roman ist fertig geschrieben und lektoriert. Hier schon mal das Cover des zweiten Bandes, das diesmal die Diebin Bray vor den Türmen der Stadt Skaradag zeigt …

Freue mich vermelden zu können, dass GRYPHONY nun auch in spanischer Übersetzung erschienen ist – der Verlag Panamericana hat sich die Rechte für den spanischen und südamerikanischen Markt gesichert. Hier trägt das Buch den schönen Titel GRIFONÍA. Das Coverbild stammt wie bei der deutschen Ausgabe von Helge Vogt.
Mis estimados lectores, espero que disfrute de las aventuras de Melody y Agravain.

Der zweite Band der SPLITTERWELTEN ist da! Mein Dank geht an Christoph Dittert für die wunderbare Zusammenarbeit – gemeinsam haben wir es geschafft, das Luftschiff auf Fahrt zu bringen, um die Welten des Sanktuarions weiter zu erforschen. Kalliope, Croy, Kieron und auch der ewig lamentierende Jago sind natürlich wieder mit dabei – und eine ganze Reihe neuer Figuren und Wesen, die in den Kampf um die Splitterwelten eingreifen …

Es ist offiziell: Darf auch im kommenden Jahr wieder Story und Skript zum Kaltenberger Ritterturnier beisteuern. Feile bereits am Treatment und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Produzent Heinrich Prinz von Bayern, Regisseur Alexander May und ihrem unglaublich begeisterten und kreativen Team.

 

Mit PHÖNIX ist mein erster YA-Titel bei ivi erschienen: In einer mittelalterlich anmutenden, archaischen Welt führen die  15-jährige Callista und ihr Freund, der 16-jährige Jäger Lukan, ein einfaches, bäuerliches Leben. Tagsüber scheint alles friedlich, doch mit Anbruch einer jeden Nacht beginnt der Schrecken: Geheimnisvolle Wesen, die noch niemand je zu Gesicht bekommen hat, gehen im Dunkel des Waldes auf die Jagd nach Menschen. Als Callistas kleiner Bruder verschwindet und sie und Lukan sich aufmachen, ihn zu suchen, offenbart sich ihnen die erschütternde Wahrheit. Denn die Welt, die sie zu kennen glaubten, existiert nicht. Und ihre Feinde sind ebenso unberechenbar wie mächtig …

Mal wieder eine Lesung in meiner Allgäuer Heimat: Am 09.11. bin ich in der Buchhandlung Dannheimer in Kempten zu Gast und lese aus dem aktuellen historischen Roman DIE RUNEN DER FREIHEIT. Freue mich bereits sehr darauf, nähere Infos gibt’s hier.

Die Kreativpause ist zu Ende, mit neuen Ideen und Projekten geht es in den Herbst. Aktuell sitze ich an einem neuen Jugendbuch für Ravensburger, das im GRYPHONY-Universum spielt und im nächsten Jahr herauskommen wird. Helge Vogt wird wieder das Cover übernehmen, was mich riesig freut. Außerdem bin ich dabei, dem elften STERNENRITTER-Band den letzten Schliff zu geben (erscheint im Herbst 2018) und bastle insgeheim noch an einem weiteren Projekt, über das ich hoffentlich schon bald mehr verraten darf …

Keine Frage – Schottland hat es mir angetan! Schon mein allererster historischer Roman DIE BRUDERSCHAFT DER RUNEN spielte dort, mit keinem geringerem als Sir Walter Scott aus Hauptfigur, fortgesetzt mit DAS VERMÄCHTNIS DER RUNEN. Mit DIE RUNEN DER FREIHEIT kehre ich nun nach Schottland zurück – keine Fortsetzung diesmal, sondern eine Geschichte aus einem der spannendsten und wohl auch blutigsten Abschnitte der schottischen Historie, nämlich dem Freiheitskampf der Schotten unter William Wallace …
Fernab von Mythos und Hollywood-Glamour wollte ich mich dem schottischen Nationalhelden menschlich nähern und ihn von einer neuen Seite zeigen.  Der Roman (Lübbe Hardcover, Euro 22.-) ist seit Ende Juli im Handel.

« Vorherige Einträge